Ein herzförmiger, roter Ballon flieg in den Himmel. Alles ist in sehr gedeckten Farben gehalten
Gedichte

Geheime Gefühle

Ich glaube nicht, dass du es weißt,

Aber ich beobachte dich schon einige Zeit

Nicht bewusst, nicht besessen

Doch schon oft bist du in meiner Nähe gesessen

Zufällig, ohne Absicht

Schlichtweg weil das Schicksal nicht davon absieht,

Mir Neues von dir zu zeigen

Bis ich das Gefühl hab‘, ich brauche diese Zeilen,

Um mir klar zu werden, was das eigentlich ist

Diese Ahnung, von der du ein Teil bist

Ich habe das Gefühl, wir könnten uns gut verstehen,

Ich habe deine Verletzlichkeit gesehen

Und du weißt vermutlich nicht mal, dass ich weiß,

Dass ich diese Zeilen hier schreib‘

Doch mit allem, was ich über dich lern,

Hab‘ ich das Gefühl, ich mag dich gern

Obwohl wir noch nie ein Wort gewechselt haben

Und das werde ich wohl auch nie wagen,

Denn du hast nie Interesse an mir gezeigt.

Und ich weiß, dass du bei einer Andren bleibst.

Diese Treue ist etwas, was ich an dir schätze

Obwohl ich damit meine eigenen Gefühle verletze

Und sie werden wohl für immer ein Geheimnis bleiben,

Denn Zeugen, das sind nur diese Zeilen


Foto von Peggy_Marco über Pixabay

Weitere Gedichte

Teile diesen Beitrag gerne
Bewerte diesen Beitrag:
[Insgesamt: 0 durchschnittlich: 0]

Für dich vielleicht ebenfalls interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.